Aufmerksamkeit wecken – Partner finden

Das großartige Engagement von Pflegefamilien und PatInnen, aber auch die Pflege- und Patenkinder selbst: Sie verdienen die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit in Hamburg und Umgebung.

 

PFIFF setzt sich im Auftrag der Stadt Hamburg dafür ein und

 

  • platziert die Themen Pflege- und Patenkinder in den Medien,
  • pflegt eigene Webseiten und Social Media-Kanäle,
  • hilft bei der Organisation des Pflegefamilientags und des Hamburger Familientags,
  • zeigt Präsenz auf relevanten Veranstaltungen,
  • kooperiert mit dem HSV, der Kroschke Kinderstiftung und anderen Partnern.

 

Sie sind Journalistin oder Journalist?
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Informationen zum Thema Pflegekinder in Hamburg benötigen oder geeignete InterviewpartnerInnen aus der Praxis suchen. Wir vermitteln Ihnen gern eine Expertin/einen Experten aus unserem Haus oder unserem bundesweiten Netzwerk.

 

Sie sind eine Organisation oder ein Unternehmen?
Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf, wenn Sie sich als Organisation oder Unternehmen für PFIFF und seine Projekte engagieren wollen. Jede Hilfe ist willkommen!

 

Die Öffentlichkeitsarbeit wird durch Zuwendungsmittel der Stadt Hamburg finanziert.

"Wir sind Pflegeeltern. Und das ist auch gut so!" So lautet der Titel der neuesten Ausgabe der Zeitschrift BLICKPUNKT PFLEGEKINDERDarin schreiben Pflegeeltern, warum sie sich für diese Aufgabe entschieden haben und was sie motiviert, Kinder aufzunehmen und bei ihrem Start ins Leben zu unterstützen. Ein Highlight: das Redaktionsgespräch zwischen zwei Generationen Pflegeeltern. Unbedingt lesen!

-