PFIFF gGmbH Hamburg

Paten

Die Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern sind im Jahr 2000 bei PFIFF entwickelt und dann von zahlreichen deutschen Kommunen kopiert worden. Den Beitrag von Ortrud Beckmann, langjährige Mitarbeiterin im Bereich Patenschaften, über "10 Jahre Patenschaften haben wir hier für Sie genauso bereit gestellt wie einen Buchbeitrag, den Alexandra Szylowicki, ehemalige Geschäftsführerin von PFIFF, und Ortrud Beckmann gemeinsam verfasst haben.

Als Paten werden Sie bei PFIFF von erfahrenen MitarbeiterInnen begleitet, in unseren angeleiteten Gruppen können Sie sich mit anderen Paten austauschen.

Selbstverständlich können Sie auch die Angebote der Hamburger Pflegeelternschule nutzen. Diese bietet ganzjährig Fortbildungen an, durch die Sie Ihre Kenntnisse zu Themen u. a. aus den Bereichen der Psychologie, Erziehung, Kommunikation vertiefen können.

Darüber hinaus haben wir für Sie interessante Webseiten zu den Themen Psychische Erkrankung und Patenschaften hinterlegt.

Spenden Sie!

Unterstützen Sie die Arbeit von PFIFF mit einer Spende!

Jeder Betrag, egal wie klein, stellt eine große Hilfe für uns dar.

Mehr Informationen